Vorstand, wissenschaftlicher Beirat und Kuratorium

Vorstand der Stiftung Dianiño

Ingrid Binder
Stiftungsgründerin

„Dianiño kann mit seinen Hilfsangeboten extrem schnell wirken. Für unsere kleinen und großen Helden, die betroffenen Familien und für die Betreuer ist das unendlich wichtig – und mich persönlich macht jedes Mal glücklich und dankbar, wenn ich sehe, wie wir Zuversicht, Kraft und Ruhe in die Familie zurückbringen.“

Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Dianiño

Béla Bartus (Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats)
Diplom-Psychologe, Fachpsychologe Diabetes (DDG), Stuttgart 

„Diabetes bei Kindern ist mehr als Insulingabe, der normale Lebensalltag des Kindes ist entscheidend.“

Berthold Maier
Diplom-Psychologe, Fachpsychologe Diabetes (DDG), Bad Mergentheim

„Wirksame Hilfe für jedes einzelne Kind mit Diabetes beginnt mit einer guten Unterstützung der Helfer, die sich für diese Aufgabe engagieren. Dafür möchte ich mich zusammen mit anderen Kollegen im wissenschaftlichen Beirat einsetzen.“

Prof. Dr. Reinhard Holl
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Kinder-Endokrinologie und Diabetologie, Ulm

"Ich unterstütze Dianiño, weil hier die Patienten die Hauptrolle spielen."

Univ. Prof. Dr. Martin Borkenstein
Kinder- und Jugendarzt, Diabetologe, Endokrinologe, Graz

„Ich finde die Zielsetzungen der Stiftung ausgezeichnet, ebenso die enorme geleistete Arbeit!“

Dr. Michael Meusers
Kinder- und Jugendpsychiater, Arzt für Psychosomatische Medizin Psychotherapie, Herdecke

„Ich stelle gerne Ideen und Konzepte einer Stiftung zur Verfügung, da ich den Kindern mit Diabetes eine Zukunft geben will!“

Anke Graf
Kinderkrankenschwester, Offenburg

"Der Übergang von klinischer Betreuung zum häuslichen oder schulischem Umfeld stellt besonders nach Diabetes Erstmanifestation eine große Herausforderung dar. Mit den Besuchen zu Hause und in Betreuungseinrichtungen die durch  Dianiño ermöglicht werden kann die Hilfe schnell und unbürokratisch da eingesetzt werden wo sie so dringend benötigt wird. Eltern und Kindern werden Ängste genommen und Mut gemacht, den Alltag wieder neu anzugehen."

Dr. Dörte Hilgrad
Kinder- und Jugendärztin, Diabetologin DDG, Herdecke

„Es ist mir ein großes Anliegen für die Familien mit einem oder mehreren Kindern/Jugendlichen mit Diabetes, dass der individuelle Alltag damit gut gelingt. Die Stiftung verstehe ich als Unterstützung in Situationen, wo es damit „hakt" und ich will gerne helfend und beratend mitarbeiten dies weiter auszubauen."

Elke Bettecken
Kinderkrankenschwester und Diabetesberaterin, Villingen-Schwenningen

Ich engagiere mich gerne für die Stiftung Dianino weil schnelle und unkomplizierte Hilfe für Familien und Kinder mit Diabetes heutzutage sehr wichtig ist und daher einen unschätzbaren Wert hat.

Kuratorium der Stiftung Dianiño

Liane Slama
Wirtschaftsprüferin - Steuerberaterin - Partner Völker Gruppe, Reutlingen

Béla Bartus
Diplom-Psychologe, Fachpsychologe Diabetes (DDG), Stuttgart

Peter Michael Binder
Geschäftsführer, Binder GmbH, Tuttlingen

Alex Kraemer
Geschäftsführer, Agentur Heimspiele, Köln