News

20. Juli 2017

Town & Country Stiftung unterstützt Dianiño

Auch dieses Jahr zeichnet die Town & Country Stiftung wieder engagierte Organisationen, Einrichtungen und Projekte, die sich für die Förderung benachteiligter Kinder einsetzen, aus.

In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Die Stiftung Dianiño ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat.

Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Frau Dr. Petra Butz, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin von Hegau Massivbau, überreichte am Mittwoch einen Scheck an unsere Stiftungsleiterin Ingrid Binder.

„Mittlerweile gibt es 25.000 Kinder mit Diabetes Typ 1 in Deutschland und diese Zahl steigt weiter an. Die Dianiño-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht den betroffenen Kindern möglichst schnell und unbürokratisch zu helfen. Die Nannies, von denen 89 % Kinderkrankenschwestern sind, sind bei Notlagen und schwerwiegenden Situationen innerhalb der Familie sofort vor Ort“, sagte Dr. Butz, die von der wichtigen Arbeit und den sinnvollen Einsätzen unserer Dianiño Nannies in den Familien überzeugt ist und hinter unserer Arbeit steht.

Wir freuen uns sehr über die Anerkennung und bedanken uns ganz herzlich für die großzügige Spende.