News

5. November 2015

Auszubildende der Henke-Sass, Wolf GmbH begleiten Dianiño-Einsatz

Die Henke-Sass, Wolf GmbH hatte letztes Jahr anstatt persönlicher Geschenke zu Weihnachten eine großartige Spende an Dianino geleistet, die wir für Hilfseinsätze in der Standortregion des Unternehmens verwenden. Die drei jungen Azubis  des Unternehmens - Patrick, Carina und Philipp - konnten jetzt unsere Dianiño-Nanny Elke bei einem Dianiño-Einsatz begleiten und sich persönlich über die direkte und wirkungsvolle Hilfe überzeugen, die wir mit dem Spendengeld leisten.

Folgender Bericht darüber erscheint demnächst im Firmenjournal: 

Am 12. Oktober 2015 hatten drei Auszubildende der Firma Henke-Sass, Wolf GmbH die Möglichkeit, einen Schuleinsatz der Dianiño-Stiftung zu begleiten. Die Stiftung wird von der Tuttlinger Unternehmerin Ingrid Binder geleitet und begleitet Kinder, die an Diabetes erkrankt sind und deren Umfeld.

Die drei Auszubildenden Carina, Philipp und Patrick durften an diesem Tag zusammen mit der Dianiño-Nanny Frau Bettecken eine Schulklasse besuchen, in der ein Kind seit 2 ½ Monaten von Diabetes Typ I betroffen ist.

Die Aufgabe der Dianiño-Nanny war es, die Schüler der 3. Klasse über die Krankheit Diabetes aufzuklären. Mit ihrer Puppe Charlotte erklärte sie den Grundschülern spielerisch, was der Betroffene täglich zu beachten hat, wie oft er sich Insulin spritzen und wie oft der Blutzucker gemessen werden muss.

Das Highlight der Schulstunde war für alle Schüler das Blutzuckermessen am eigenen Finger. Jedes Kind erhielt zum Abschluss der Stunde eine Urkunde mit dem gemessenen Blutzuckerwert.

Für die Auszubildenden von Henke-Sass, Wolf GmbH war es eine sehr interessante und wertvolle Erfahrung. Sie sind der Dianiño-Stiftung dankbar, dass Ihnen diese Möglichkeit geboten wurde.